Das Historische Zentrum und langsamer Tourismus

Wir setzen unsere Reise im historischen Zentrum fort, ein Blick auf Jesolo, nur wenige Kilometer vom Strand entfernt, wo Natur, Kultur, Geschichte und Tradition verschmelzen. Zu den Besonderheiten dieser wunderschönen Gegend gehört der Vorschlag des „langsamen Tourismus“, eine Philosophie, die Sie aus der Hektik des Alltags entführt und es Ihnen ermöglicht, versteckte oder wenig bekannte Orte zu entdecken, um sie bewusst und nachhaltig zu erleben. Parks, Radwege, Grünflächen, Fußgängerzonen, Wassersport: Deshalb erfüllt die Altstadt perfekt die Bedürfnisse derer, die sich dieser Lebens -und Ferien- Philosophie verschrieben haben.

Auch der Flusstourismus passt perfekt in den Kanon des langsamen Tourismus: immer mehr Menschen entscheiden sich für diese Art des Urlaubs, auch weil es die Möglichkeit gibt, ohne Führerschein und ohne Navigationserfahrung Boote, die sogenannten Hausboote, zu mieten. Genau aus diesem Grund wurde im historischen Zentrum, in der Nähe der Vittoria-Brücke, eine neue Anlegestelle gebaut: Sie legen an und nach ein paar Schritten sind Sie im Herzen des historischen Zentrums, dazu bereit, Speisen und Weine und typische Produkte dieses Gebiets zu genießen, und dann einen Blick auf shopping werfen. Kurz gesagt, eine außergewöhnliche Gelegenheit zur Entdeckung des Territoriums. Der Bau der neuen Anlegestelle ist Teil eines Projekts, das Routen, die von Punta Sabbioni bis nach Bibione, mit einer Länge von 107 Kilometern, entwickelt.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search