Hundert Jahre Treue in Jesolo

Ein österreichischer Ingenieur wollte das erste Jahrhundert des Lebens in seine bevorzugten Urlaubsstadt feiern

Es war sein Wunsch: 100 Jahre in der „Heimat“ seiner Ferien, Jesolo, zu feiern. Und das tat er. Herr Erwin Wendl, oder besser gesagt „Ingenieur“ Wendl, packte seine Koffer und erreichte mit seiner Familie das Hotel Cavalieri Palace, wo er seit 50 Jahren Momente der Entspannung verbringt. Herr Wendl war ein bekannter österreichischer Ingenieur. Sein Sohn Robert (und zwei weitere Töchter: Susanne und Katrin), der den väterlichen Betrieb weiterführte, führt eines der bekanntesten Ingenieurbüros Österreichs. Nach fünf Kriegsjahren begann Erwin ein Studium des Bauingenieurwesens in Graz, gründete 1957 zusammen mit Hans Halle das Tiefbaubüro Haller-Wendls und realisierte in über 40 Jahren Berufstätigkeit rund 1600 Projekte. Als Experte war er international tätig, unter anderem in Argentinien, Saudi-Arabien, Iran, Oman und Ägypten.

Als großer Sportler spielte er hauptsächlich Handball: Mit 16 Jahren war er in der 1. Mannschaft von Graz; später war er auch Teil der österreichischen Nationalmannschaft. Die Leidenschaft für Tennis und Skifahren übte er bis 80 Jahre aus. Als Golfer ist er immer noch im tätig: letztes Jahr spielte er auf dem Grün von Jesolo. Er ist schon immer gerne gereist, besonders in Italien und in den letzten Jahren mindestens einmal im Jahr bei Cavalieri di Jesolo. Die Gemeinde und der Hoteliersverband von Jesolo gratulieren ihm offiziell für seine unendliche Treue. Übrigens: Als die Feierlichkeiten vorbei waren, ging er am nächsten Tag zu einem kleinen Spiel in den Jesolo Golf Club.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search