DIE 700 JAHRE VON DANTE

Die Stadt feiert den großen Dichter mit kulturellen und aufregenden Initiativen

Vor siebenhundert Jahren starb Dante Alighieri. Es war am 15. März 1321, zwischen den Sümpfen, die Ravenna umgeben. Um sein Format zu erinnern, hat das Ministerrat, hinter Vorschlag des Minister für Kultur und Tourismus Dienstag, den 25. März zum “Dantedì” (Dante-Tag) benannt. Auch Jesolo wird dem Jubiläum mit einer Serie von Veranstaltungen, die von dem Dezernat für Kultur und Wirtschaftstätigkeiten, als auch von dem Via Dante Verein und dem Wirtschaftsamt des Litorals verwaltet sein werden, teilnehmen.

Diese Synergie hat den Zweck, die verschiedenen Elemente der Veranstaltung aufzuwerten; sowohl in ihren kulturellen Aspekten als auch für die Wohnungswesen und die Produktionsstruktur der Nachbarschaft von Via Dante. Die Location, die für die Veranstaltung ausgewählt wurde, ist ein Symbol der Professionalität und Mut der Reiseunternehmer von Jesolo, die trotz der schwierigen Zeiten an ihrer Arbeit noch glauben.

EINE VIELFALT AN VERANSTALTUNGEN

Das Ziel ist, den Namen der Straße mit dem des großen Dichter durch eine Serie von Veranstaltungen stark zu verbinden: von dem Theater zur Kunst und Kultur. Das Programm wird auch von einer großen visual-Komponente bestehen (Branding der Straße), mit der Wartung der städtischen Räume, der Schaufenster der Geschäfte und der öffentlichen Räume.

Es beginnt mit einer Serie von Theaterstücke unter dem Titel “Pazzi per Dante” (“Verrückt nach Dante”), ein Projekt des “Teatro dei Pazzi” Verein. Weiter geht’s mit dem mittelalterlichen Markt “Mercanti e Botteghe” (“Händler und Läden”), der im Juli zusammen mit der Parade der Fahnenschwinger stattfinden wird. Die wunderschöne Parade wird auch im Laufe des Sommers wiederholt. Jeden sommerlichen Mittwoch wird man am Abend der Straße entlang Figuren in Kostüm treffen können, die das Werk von Dante vorlesen werden.

Verschiedene künstliche Aufführungen von Bildhauern, Malern und andere Performers werden die Touristen und die Besucher mit einer Vielfalt an Shows auf der Straße unterhalten.

Das Programm setzt mit der Stadteinrichtung fort, um den Namen von Dante mit der Straße stark zu verbinden. Färbige Banner mit dem Bildnis des Dichters sowie „Selfie Points“ werden der Straße entlang eingerichtet. Letztendlich werden die Schaufenster der Geschäfte thematisiert, und mit verschiedenen Kunstwerken verschönert, um die „Passeggiata tra i versi“ Initiative zum Leben zu bringen.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search