Die Türen des Museums Fortuny wieder geöffnet

Zwei Jahre nach der Überschwemmung von 2019 wird das Wohnatelier des spanischen Künstlers Mariano Fortuny y Madrazo und seiner Frau Henriette Nigrin wieder zur Erinnerung und zur Stadt zurückkehren und zu einem ständigen Museum mit einer neuen Einrichtung werden. Nicht mehr ein temporärer Ausstellungsraum, sondern ein ganzjährig geöffnetes Museum, Zeitseuge des Talents eines vielseitigen Erneuerers der Künste, der gleichzeitig Maler, Bühnenbildner, Stylist, Fotograf, Graveur, Designer und brillanter Experimentator neuer Techniken in den Bereichen Bühnenbild, Fotografie, Beleuchtung und Textildruck war.

Die Räume des Palazzo Pesaro degli Orfei wurden auch in philologischer Hinsicht umgestaltet, wobei die Räume dem Andenken und dem brillanten und talentierten Leben des spanischen Künstlers gewidmet sind und die wunderbaren Polifore auf den Piani Nobili wieder geöffnet wurden, die nun voll zur Geltung kommen und eine Quelle für moduliertes natürliches Licht darstellen. Die Ausstellung wurde von Pier Luigi Pizzi zusammen mit Gabriella Belli und Chiara Squarcina kuratiert. Das Fortuny-Museum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, dienstags geschlossen.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search