Glücklich auf Fahrrädern

Tour durch die Große Urbarmachung 

Route: Cortellazzo – Eracle Mare – Torre di Fine – Brian – Jesolo 
Schwierigkeit: mittel 
Länge: 44 km 
Höhenunterschied: 40 m 
Ausstattung: MTB – Gravelbike – E-Bike 

Man beginnt in Cortellazzo, einem kleinen Fischerdorf mit seinem Fischmarkt, gegenüber der Mündung des Flusses Piave. Wir legen ein Stück asphaltierte Straße oberhalb des Flussufers zurück und dann, nach einigen Kilometern, überqueren wir den Fluss auf der schwimmenden Pontonbrücke und erreichen das Gebiet von Eraclea. Wir umrunden den Kanal und das Städtchen und fahren an der ersten Linkskurve die Überführung hinauf und dann geht es hinab zu einem Bauernhof, den wir zu unserer Rechten lassen, nach der asphaltierten Strasse finden wir nun einen Schotterweg. 

Nach dem Damm des Revedoli-Kanals erreichen wir das Schutzgebiet der “Laguna del Mort”, eine naturalistischen Oase von außergewöhnlicher Schönheit, die 1935 nach einer außergewöhnlichen Flut des Piave-Flusses entstand. Wir fahren am Strand entlang bis zum Pinienwald von Eraclea Mare, es geht weiter im Schatten der Pinien, dann kehren wir zur asphaltierten Straße zurück. Wir fahren rechts wieder das Ufer hinauf und folgen dem gesamten Weg, der entlang des Revedoli-Kanals verläuft, bis zur Ortschaft Brian.

Weiter geht es zur Entwässerungsanlage Termine, die auf die große Urbarmachung Anfang des 20. Jahrhunderts zurückgeht und mit ihrem unverputzten Ziegelbau an ein heute nicht mehr existierendes Industriegebäude erinnert. Wir fahren weiter und kommen in die Nähe von Brian’s Bridge oder “Mouths of Brian” vorbei. Bevor Sie den Rückweg antreten,  

besuchen Sie die kleine Kirche Santa Maria degli Angeli in der Via Pollastrona, die Mitte der 1930er Jahre von Carlotta Romiati erbaut und mit Fresken bemalt wurde. Wenn Sie die Via Fagiana hinunterfahren, machen Sie einen letzten Halt, um die Entwässerungspumpe von Torre di Fine zu sehen.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search