Sommer 2021 bringt die Sandskulpturen zurück

Nach dem Stopp von letztem Jahr kommt das hoch erwartete Event mit einem neuen Thema zurück: „Animal Irony“

Mit großem Bedauern der Touristen konnte das Event letztes Jahr nicht stattfinden. Der Sommer 2021 bringt das hoch erwartete Internationale Festival der Sandskulpturen zurück. Das neue Thema: „Animal Irony“. Die Handwerke beziehen sich auf die Pandemie und insbesondere auf die freigelassenen Räume, die Tiere wieder besetzt haben. Es wird aber keine Geisterstadt sein, sondern eine ironische Interpretation mit Skulpturen von Tieren, die zum Beispiel musikalischeInstrumente spielen.

Es sind drei kolossalen Skulpturen geplant: zwei werden gegenüber Via Bafile eingebaut, eine gegenüber Via Aquileia. Dies wird einen Raum für den neu-renovierten Brunnen in Piazza Brescia und seine Wassereffekte erschaffen. Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit: es werden dieses Jahr nicht mehr Basrelieffiguren dargestellt, sondern echte 3D Skulpturen mit 360° Sicht. Die Arbeiten beginnen am 4. Mai mit der Erschaffung der Schalung, die Kreation der Skulpturen ist von 13. bis 28. Mai vorgesehen. Die Bildhauer sind Ilya Filimontsev (Russland), Radovan Zivny (Tschechische Republik), Susanne Ruseler (die Niederlande) und David Ducharme (Canada) und werden dieses Jahr von dem üblichen Artdirector Richard Varano (USA) koordiniert.

About Author /

Sfoglia. Leggi. Ascolta.

Start typing and press Enter to search